Geöltes Parkett

Unterhaltsreinigung

Für die kleine Reinigung ist der Staubsauger oder spezielle Bodentücher optimal und problemlos. Für fester haftenden Schmutz empfehlen wir Ihnen eine gelegentliche, einfache Feuchtreinigung.

Verwenden Sie dazu einen sehr gut ausgewrungenen Lappen (nebelfeucht, d. h. kein Wasser auf dem Parkett!).

Dem Wischwasser kann ein neutrales Reinigungsmittel oder Pflegemittel, beigemischt werden, keinesfalls scheuernde oder ammoniakhaltige Produkte verwenden.

Unterhaltspflege / Erstpflege

  • Eine dünne Schicht Oel auf den gereinigten Boden aufbringen und verteilen. Oel innerhalb von 30 Minuten mit einem saugenden Tuch aufnehmen und abtrocknen. Über Nacht trocknen lassen.
  • Geölte Böden können auch nur lokal (z. B. stark begangene Stellen) gepflegt werden.
  • Für einen erhöhten Fugenschutz empfehlen wir, werkgeöltes Parkett nach der Verlegung nochmals zu ölen.
  • Filzgleiter unter Tischen und Stühlen etc.
  • Raumklima von mind. 40% relativer Luftfeuchtigkeit bei ca. 20°C
  • Periodische Pflege mit Pflegeöl
  • Wirksame Fussmatte resp. Schmutzschleuse
  • Tip: Schwarze Striche und ähnliche Verunreinigungen lassen sich mit etwas Terpentinersatz und einem weichen Tuch entfernen.

Was Sie vermeiden sollten:

  • Sand und Steinchen
  • Wasser: Putzlappen nie nass, nur "nebelfeucht" verwenden! Achtung bei Zimmerpflanzen, Übertöpfe verwenden.
  • Keine Reinigungsautomaten einsetzen
  • Niemals Dampfreinigungsgerät verwenden.